Startseite|Kontakt|Karriere

Nicht erst seit Corona geht die Entwicklung in Richtung mobiles Arbeiten bzw. in Richtung mobiler Arbeitsplatz.

Es gibt zahlreiche Bezeichnungen für den modernen, digitalen Arbeitsplatz. Ob Modern Workplace, moderner Arbeitsplatz, Remote Arbeitsplatz, digitaler Arbeitsplatz, Arbeitsplatz 4.0 oder ähnliches: alle Ansätze haben gemeinsam, mobiles Arbeiten technologisch möglich zu machen.

Dabei stehen die IT-Abteilungen mehr denn je vor komplexen Herausforderungen durch schnelle und dynamische technologische Fortschritte und Veränderungen. Doch egal, wie komplex die IT-Struktur auch sein mag, es geht heruntergebrochen letztendlich “nur” darum, dass der einzelne Mitarbeiter innerhalb des IT-Systems arbeitsfähig ist.

Was bedeutet mobiles Arbeiten?

Mobiles Arbeiten bedeutet, dass der Mitarbeiter unabhängig von seinem Standort und unabhängig von seinem Endgerät arbeiten kann. Bestenfalls findet der Mitarbeiter von überall auf der Welt mit jedem (auch fremden) internetfähigen Gerät „seinen“ Arbeitsplatz. Das ist jedoch nur die Basis. Der Mitarbeiter braucht Zugriff auf Unternehmensdaten und die Arbeit soll crossmedial und kollaborativ, also gemeinsam mit den Kollegen, erfolgen können. Es sind moderne Kommunikationswege- und Mittel erforderlich. Dazu kommen die Themen Datenschutz, Sicherheit und Compliance, wie der Schutz der Daten, der DSGVO konforme Umgang damit sowie die richtige Lizenzierung der genutzten Software.

Was sind die Vorteile des mobilen Arbeitens?

Für den Mitarbeiter kann ein mobiler Arbeitsplatz maximale Flexibilität bedeuten, die letztendlich für das Unternehmen eine Effizienzsteigerung mitbringen kann.

Viele Mitarbeiter bevorzugen Arbeitgeber, die mobiles Arbeiten anbieten. Mobiles Arbeiten zu ermöglichen, um die Attraktivität als Arbeitgeber zu erhöhen, ist ein toller Ansatz, reicht jedoch längst nicht aus. Auch Dienstleister und Lieferanten verlangen digitale Prozesse. Man muss einfach sagen, dass der Markt das mobile, digitale Arbeiten schlicht voraussetzt. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Je nachdem, welche Anforderungen und branchenspezifischen Gegebenheiten vorliegen, können durch moderne cloudbasierte IT-Strukturen auch Kostenvorteile zum Beispiel durch Skalierungseffekte erreicht werden.

Für welche Unternehmen ist mobiles Arbeiten geeignet?

Man kann davon ausgehen, dass der mobile und digitale Arbeitsplatz früher oder später standardisiert wird und den etablierten lokalen, netzwerkbasierten Arbeitsplatz ersetzen wird. Das gilt zumindest für den normalen Büroarbeitsplatz.

Insofern gibt es für den mobilen Arbeitsplatz keine spezifische Zielgruppe. Stattdessen wird er zukünftig in allen Unternehmen zur Anwendung kommen, auch wenn die Mitarbeiter gar nicht mobil arbeiten sollten.

In erster Linie ist das mobile Arbeiten für die Unternehmen interessant, die einen erheblichen Teil ihrer Mitarbeiter auch tatsächlich mobil arbeiten lassen, wie etwa Außendienstler oder eben Mitarbeiter im Homeoffice.

Der Weg zum mobilen Arbeiten

Viele Wege führen nach Rom und ebenso viele Wege führen zum mobilen Arbeiten. Viele Wege zu haben ist auch wichtig, denn die Unternehmen stehen an den verschiedensten Startlinien oder sind bereits irgendwo auf dem Weg dahin. Ein Start auf der sprichwörtlichen grünen Wiese wäre das einfachste Szenario, um mobiles Arbeiten für die Mitarbeiter einzurichten, aber zugleich auch das unwahrscheinlichste. Die meisten Unternehmen haben altbewährte IT-Strukturen, Datenbanken, Softwareprodukte und letztendlich Arbeitsprozesse, die unter Umständen gar nicht zum mobilen Arbeiten passen, also nicht ohne Weiteres oder auch gar nicht digitalisierbar sind.

Einige Unternehmen haben einen Großteil Ihrer Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Das funktioniert in vielen Fällen sehr gut, aber oftmals in Verbindung mit einer mehr oder weniger ausgeprägten Schatten-IT. Da das Homeoffice bzw. das mobile Arbeiten fester Bestandteil zu werden scheint, ist es an der Zeit, den temporären Zustand auf dauerhafte, rechtssichere Bahnen zu bringen. Die etablierte netzwerkbasierte Administration muss durch moderne Technologien ersetzt werden, die Stabilität, Benutzerfreundlichkeit und letztendlich Machbarkeit vereinen.

Die Lösungen für mobiles Arbeiten

In der Geschäftswelt gibt es Menschen, die aufgrund der Sicherheit nicht in die Cloud gehen. Und es gibt Menschen, die aufgrund der Sicherheit in die Cloud gehen.

Die Meinungen sind verschieden; die technologischen Lösungen, um mobiles Arbeiten zu ermöglichen, zum Glück auch. Welche Lösung nun die beste ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Jedes Unternehmen hat einen individuellen Stand und bringt die unterschiedlichsten Anforderungen und Zielstellungen mit sich.

Technologisch lässt sich ein mobiler Arbeitsplatz immer einrichten, unabhängig davon, ob es sich um eine On-Premises IT-Struktur, bei der die Server im Unternehmen selbst untergebracht sind, oder um eine Cloud-Umgebung handelt. Für eine Cloud-Umgebung gibt es verschiedene Ansätze, wie zum Beispiel die hybride IT-Struktur, eine Kombination aus Public und Private Cloud Angeboten.

Eine rein cloudbasierte Lösung, die ihre eigenen Vorzüge bietet, ist ebenfalls machbar.

Was einfach klingt ist im Hintergrund oft sehr komplex. Es gilt herauszufinden, welche Technologien zu den jeweiligen Arbeitsprozessen passen oder welche Arbeitsprozesse umgestellt bzw. digitalisiert werden „wollen“.

Wie können wir unterstützen?

Als IT-Dienstleister für Computer- und Softwareverwaltung sind wir seit über 20 Jahren damit beschäftigt, Arbeitsplätze bereitzustellen oder die im Hintergrund erforderlichen Aufgaben zu erledigen.

Wir sind Experten für große Migrationsprojekte sowie für Softwarepaketierung und -Verteilung in Konzernstrukturen. Wir entwickeln und vertreiben Software, die den Grad der Automatisierung und Standardisierung erhöhen, um den täglichen IT-Betrieb effizienter gestalten zu können.

Im Raum Berlin betreuen wir zudem kleine und mittelständische Unternehmen durch unseren ganzheitlichen IT-Support.

Auf dem Weg zum mobilen Arbeiten bieten wir Ihnen die entsprechende Beratung und Umsetzung.

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Kennenlerngespräch!

Schreiben Sie uns dazu eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Fernwartung